Ruby


Mit Ruby, der kleinen Münsterländerin, habe ich mir meine erste Hündin ins Haus geholt. Bewusst!

Die Süße hatte 8 Wurfgeschwister, doch leider hatte eines keinen Saugreflex und alle Bemühungen blieben erfolglos. So ist Ruby mit 7 weiteren Wurfgeschwistern, ihrer Mutter und zwei Rüden, allesamt Kleine Münsterländer, bei einer hingebungsvollen Züchterin aufgewachsen.

 

Wie das Schicksal so wollte, hatte es mir Ruby zugespielt.
Geplant war ein Welpe noch nicht. Doch als ich meinen Mann endlich überzeugte, wieder einen Zweithund bei uns zu haben, erkannte ich den Wink mit dem Zaunpfahl und agierte sofort. Ein Wurf ist am 15. Januar 2024 gefallen, ob man jedoch Chancen hat, bezweifelt man eher. Ich brauchte noch ein paar Tage, bis ich mich meldete und siehe da, es war wieder ein Welpe am Tag zuvor frei geworden und noch dazu eine Hündin. Die Voraussetzungen der Züchterin für die Abgabe ihres Welpen war gegeben. Und ich war ebenso froh, eine solch liebevolle Züchterin gefunden zu haben.
Wieviel Glück muss man haben? Danke!!!

 

Ich hoffe, dass die kleine Ruby bei und mit uns eine glückliche zufriedene ausgeglichene Hündin wird.

 

 

 

Gib´dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.

(Hildegard von Bingen)