Grunderziehung

Im Junghundealter kommen einige Veränderungen des Hundes hinzu, manches Verhalten wird verstärkt gezeigt und das gute Benehmen zeigt sich manchmal auf eine etwas rüpelhafte Art.

Der Hund beginnt sich körperlich und hormonell zu verändern. Das Gehirn vernetzt sich neu, die Hormone sorgen für weitere Schwankungen und Situationen können plötzlich beim jungen Hund andere Verhaltensweisen auslösen. Die ersten kleineren Konflikte können entstehen.

 

Meine Grunderziehungskurse helfen Ihnen durch diese aufregende Zeit. Sie lernen Situationen zu erkennen und diese zu lösen. Körpersprache lesen zu können und in der Lage sein, die Situation zu verändern damit Entspannung eintritt.

 


Quereinsteiger

Nicht alle Hunde haben im Leben optimale Startbedingungen.
Diese Grunderziehungskurse sind für sozialverträgliche Hunde, die noch nicht die Möglichkeit hatten, die Lernerfahrungen zu machen, die sie für ein entspanntes, zufriedenes Zusammenleben mit ihren Menschen und der restlichen Umwelt brauchen.

 

In meinen Grunderziehungskursen lernen Mensch und Hund sich auf den Alltag vorzubereiten und gegebenenfalls bereits Erlerntes zu festigen. Hier geht es um ein entspanntes Zusammenleben, die Integration des Hundes in die Gesellschaft, mit Einbindung des jeweiligen Charakters und Rasseeigenschaften und diese in gewünschte Bahnen zu lenken.

 

 

Voraussetzungen:

  • Kennenlernen
  • Der Hund soll gesund, geimpft und haftpflichtversichert sein.
  • Einsicht in Impfausweis und Haftpflichtversicherung des Hundes bei unserem ersten Treffen.
  • Der Grunderziehungskurs1 (GEK1) ist Voraussetzung für alle weiteren Grunderziehungsstufen.
    Mit dem Hund positiv zu arbeiten ist leider immer noch für manche Hundehalter ungewöhnlich. Auf Grundlagen werden Aufgaben und Übungen aufgebaut. Meine Erfahrung hat leider gezeigt, dass Teilnehmern, denen die Grundlagen fehlen, bei den weiteren Angeboten längst nicht so erfolgreich im Sinne einer guten Kommunikation, angenehmer Lernatmosphäre und somit effektiven Lernfortschritten mit ihrem Hund trainieren.
  • Teilnahme ab dem 6. Lebensmonat.
  • Grundlagen des Trainings
  • Signaleinführung
  • Aufmerksamkeit
  • Namensreaktion
  • Was lohnt sich
  • Binärsystem
  • Grenzen setzen + Abbruch
  • Aufbau der Grundsignale
  • Leinenführung
  • Rückruf
  • Nonverbale Kommunikation
  • Impulskontrolle und Frustrationstoleranz
  • Entspannung
  • Weiterführung der Grundsignale
  • Leinenführung + Freifolge
  • Rückrufspiele
  • Begrüßungen
  • Hundebegegnungen
  • Distanzarbeit

Aufbau:

  • einzelne Übungen im Wechsel mit Gruppenarbeiten
  • individuelle Beratung der einzelnen Teams
  • Präsentationen zahlreicher Ideen und Trainingstipps
  • Unterstützung bei der Entwicklung eigener Ideen

Jeder Grunderziehungskurs besteht aus 4 Trainingseinheiten.

 

Kosten: je Grunderziehungskurs (a`4 x 60 Minuten) 60,-€

 

Termin: sobald genügend Teilnehmer

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.