Junghunde

Den Hund in unsere Gesellschaft zu integrieren, ohne seinen Charakter und seine gezüchteten Eigenschaften aus den Augen zu verlieren.

 

In erster Linie geht es um ein entspanntes Zusammenleben und nicht um sturen Grundgehorsam. Eine einstudierte „Choreografie“ spiegelt nicht den Alltag. Mit Hilfe von hundlicher Kommunikation, richtig eingesetzter Körpersprache und dem Wissen um seine Bedürfnisse, werden wir lernen sinnvolle Regeln im Alltag aufzustellen und ganz easy durchzusetzen.

 


Das Geheimnis liegt in einer guten Basis.

 

Inhalt:

  • Leinenführigkeit
  • Rückruf
  • Wie bleibe ich spannend für meinen Hund
  • Begrüßungssituationen
  • Ausarbeiten des „Pause Signals“ auch unter Ablenkung
  • Training der Impulskontrolle
  • Begegnungstraining
  • Sitz, Platz unter Ablenkung
  • Abbruch von Fehlverhalten
  • artgerechte Suchaufgaben = Zwergerln

 

Voraussetzung:

  • Sie sind bereits Kunde*in von Hund-Mensch-Vertrauen. Wenn nicht, vereinbaren Sie ein Kennenlernen.
  • Der Hund soll gesund, geimpft und haftpflichtversichert sein. Einsicht in Impfausweis und Haftpflichtversicherung des Hundes bei unserem ersten Treffen.
  • Teilnahme ab dem 4. Lebensmonat.

 


Aufbau:

  • einzelne Übungen im Wechsel mit Gruppenarbeiten
  • individuelle Beratung der einzelnen Teams
  • Präsentationen zahlreicher Ideen und Trainingstipps
  • Unterstützung bei der Entwicklung eigener Ideen

 

Ziel:

Der Hund wird lernen, seine eigenen Bedürfnisse auch mal hinten anzustellen und geduldig zu warten. Der Mensch lernt einen sicheren Umgang mit seinem Hund, das dem Charakter des Hundes angepasst ist.

 



Die Gruppe besteht aus maximal 6 Teilnehmern. Der Einstieg ist jederzeit möglich sofern ein Platz frei ist. Das Nachholen versäumter Kursstunden ist nicht möglich.

 

 

10 Einheiten je 60 Minuten, ab März 2021.