"Lenny", mein Zwergl!

 

Mit einer Tragödie begann Dein Leben...

Deine Mutter starb bei Deiner Geburt,
Du konntest nie die erste Milch trinken oder Dich an

Deiner Mutter wärmen oder mit Deinen Geschwistern spielen. Deine Geschwister starben,

weil Ihr alle krank ward. Tierärzte gaben Dir keine Überlebenschance. Doch Du hast es allen gezeigt!

Du wolltest leben und hast gekämpft, mein großer Kämpfer!

Bei unserer ersten Begegnung bist Du aus dem Haus gerannt und direkt auf Rene zu. Du wusstest, wen Du umgarnen solltest, denn mein Herz hattest Du bereits erobert, dann auch seins.
Viele Herzen hast Du im Sturm erobert!

Tatenhungrig bist Du mit uns mit gegangen. Es war so, als ob Du schon immer da gewesen wärst. Mit einer Selbstverständlichkeit hast Du Dich bei uns eingelebt.

 

Du hast Rusty kennen gelernt, der immer ein Vorbild für Dich war. Eure gemeinsame Zeit habt Ihr sehr genossen!

Im ersten Jahr hast Du Nächte zu Tage gemacht. Du warst krank und sehr zart. Ich päppelte Dich auf, egal was ich dafür investierte. Hauptsache es geht Dir gut. Als wir dann noch feststellten, dass Du eine Futtermittelunverträglichkeit hast, ging es wieder ein Stück weiter, da wir ausmärzen konnten, was Du nicht verträgst. Es waren Höhen und Tiefen und als wir Dich durchchecken ließen, warst Du ein kerngesunder Junghund!

Du hast viel gespielt und getobt. Überall sammelte ich Deine Spielsachen auf, die Du wieder einmal aus der Kiste stiepitzt hast. Bei Deinen Artgenossen hast Du Dich immer freundlich als "Hi, ich bin der Lenny"  vorgestellt und es immer geschafft, andere zum Spielen aufzufordern. Rüppeleien waren bei Dir fehl, damit konntest Du gar nichts anfangen, hast Dich aus dem Feld gemacht und den Rüppler stehen gelassen, um weiter Deiner fröhlichen Art nachzugehen. Zu heftigen Zeitgenossen bist Du aus dem Weg gegangen.

Mit Menschen und Kindern hattest Du immer die passende Aktion. Du fandest alle Menschen toll und warst ein Traum für Kinder!

Viele Unternehmungen machten wir. Du konntest und wolltest überall dabei sein. Hauptsache mit Deiner Familie unterwegs!

 

Mein Sonnenschein, Du hattest die Sonne im Herzen und hast um Dich so viel Liebe, Glück und Freude ausgestrahlt. Du hast jedes Lebewesen einfach nur gemocht. Warst neugierig und leicht etwas schreckhaft. Deine Bewegungsfreude spüre ich immer noch bei Gassigängen. Training machte Dir viel Spaß. Du warst gelehrig und aufgeschlossen, wolltest immer Neues ausprobieren und warst mit Feuereifer dabei.

Gemeinsam legten wir vor Deinem zweiten Lebensjahr die Prüfung zum Hundeführerschein ab.
Du warst vor Wild abrufbar und konntest Dich zurücknehmen, wenn es die Situation erforderte.

 

Mein Seelenhund, Du warst mein Seelenfreund, ich weiß so viel was uns verbindet - Danke!
Du hast auch anderen Seelen gut getan und hast diese fasziniert, mit Deinem Wesen und Deiner Frohnatur.

Du hast das Leben genossen und jeden an Deiner Lebensfreude teilnehmen lassen.

Jeder, der Dich kennenlernen durfte, war von Dir begeistert!

 

Dein Leben endete mit einer Tragödie... Ein Blick vor... ein Blick zurück... ein Blick vor... es waren Sekunden...

Du hattest keine Chance zu entkommen...

Keine Nacht vergeht ohne diese Bilder, auch kein Tag ohne Gedanken an Dich!

Es brachte mich komplett aus der Bahn, ich war nur noch halb, ich musste lernen es zu verarbeiten und anzunehmen...

 

Mein Lenny, mein Zwergl, Du warst was ganz Besonderes!

Und Du bist für immer in unserem Herzen, ganz nah!

In Liebe, Tanja