In ewiger Erinnerung & Dankbarkeit

Diana und ich


Andi und ich


Lenny

Lenny war ein Kleiner Münsterländer-Mix. Seine Mutter starb bei der Geburt. Es waren 8 Welpen da, die versorgt werden oder ansonsten sterben mussten. Der Tierschutz teilte den Wurf und gaben jeweils 4 in eine Pflegestelle. Sie waren alle krank und wurden tierärztlich versorgt, sogar Züchter wurden zur Mithilfe eingeschalten, um letztendlich einen Überlebenskampf zu starten.

Lenny überlebte, während seine Wurfgeschwister starben. Schon hier zeichnete er sich mit einem immensen Überlebenswillen aus. Lenny wurde mit der Hand aufgezogen. Züchter und Tierärzte gaben ihm nicht mal ein halbes Jahr Lebenserwartung...

 

Wir nannten ihn lieb "Zwergl", weil er so klein und zart war...

Die ersten 1-1,5 Jahre waren mit viel Emotionen, Einsatz und Erwartungen gespickt. Lenny wuchs zu einem stattlichen Jungrüden heran und verteile überall seinen Lebensfrohsinn!

Er hatte ein sehr verspieltes immer fröhliches Wesen. Seine Lebhaftigkeit, Wachsamkeit, Führigkeit, Intelligenz, Zähigkeit und Anhänglichkeit machten ihn zu einem geschätzten Wegbegleiter, der seine jagdlichen Bedürfnisse über Nasenarbeiten auslasten  und seine Vielseitigkeit über sinnvolle Beschäftigungen leben konnte.

Gemeinsam legten wir eine erfolgreiche Hundeführerscheinprüfung ab.

 

Lenny, geboren am 23.05.2012, verstarb am 18.11.2014

 

Mein Sonnenschein,

Du hattest die Sonne im Herzen und hast um Dich herum so viel Liebe, Glück und Freude ausgestrahlt.

Mein Seelenhund,

Du hast der Seele gut getan und hast alle fasziniert mit Deinem Wesen, Deiner Frohnatur und Deinem Kampfgeist.

Mein Zwergl, Du bist überall!

In Liebe und Dankbarkeit, Tanja

 

 


Rusty

Rusty war ein Beagle-Pinscher-Terrier-Mix und stammte aus einer Nachbarschaftsromanze. Er war ein anpassungsfähiger, geselliger, eigenständiger Hund und besaß Wachsamkeit, Intelligenz und Temperament. Seine Selbständigkeit und Hartnäckigkeit zeichneten ihn als brackierenden Jagdhund aus.

 

Rusty war ein Wirbelwind in allen Gassen, getreu seinem Motto: "Das mach ich schon..." und wurde zum Vorzeigehund und Teampartner.

 

Erfolgreich machten wir mehrere Prüfungen, wie Begleithund, Verkehrssicherheit, Wesenstest, Hundeführerschein, bestritten Turniere im Turnierhundesport (THS) und im Dogdance und nahmen mehrfach an Workingtests für jagdlich ambitionierte und apportierfreudige Hunde teil. Rusty und ich waren ein geprüftes Schulhund-Team, besuchten Grundschulen und lehrten Kindern den Umgang mit Hund.

 

Rusty, geboren am 9.8.2004, ist am 3.4.2017, wegen eines aufgeplatzten Tumores im Bauchraum, eines bösartigen Hämangiosarkom über die Regenbogenbrücke gegangen...

 

Rusty, mein Herzbub, wir hatten eine wunderbare Zeit miteinander. Du hast mir so viel beigebracht und unendlich viel Charisma bewiesen. Wir haben so viel gemeinsam aufgebaut und nun bist Du tief in meinem Herzen immer zur Seite. Auf immer und ewig sind wir miteinander verbunden.

Dankbar und in Liebe, Tanja

 


Die Regenbogenbrücke

 

An einer Stelle der Ewigkeit, gibt es einen Platz, den man die Regenbogenbrücke nennt. Eine Brücke verbindet Himmel und Erde.

Wegen der vielen Farben bezeichnet man sie die Brücke des Regenbogens.

Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem Grün. Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Dort gibt es immer etwas zu fressen und zu trinken, und es herrscht warmes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.

Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Sie haben keine Zeit sich einsam zu fühlen. Sie vermissen Dich, aber mit besonderer Weisheit, die Tiere haben, vertrauen sie darauf, dass sich dieser Zustand bald ändert. Und während sie sich vergnügen, warten sie voller Vertrauen. So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines der Tiere innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß! Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat dich gesehen.

Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in deine Arme und hälst ihn fest. Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder, und du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres, das so lange aus deinem Leben verschwunden war, aber nie aus deinem Herzen.
Ihr wisst beide, dass jetzt alles in Ordnung ist. Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens und ihr werdet nie weider getrennt sein...