Schnupperstunde

 

Jede Trainerin hat im Laufe der Zeit ihre eigene Methode entwickelt und lehrt die Grundsätze der Erziehung anders. Im Zusammenleben mit unseren Hunden geht es nicht nur um´s Üben und Trainieren, sondern um Vertrauen, Verständnis und Empathie, auch um Gemeinschaft, Freundschaft und Individualität.

Sie sollen sich im Unterricht wohlfühlen, sich mit dem Training und der Art des Umsetzens identifizieren können.

 

Ich habe überlegt, wie kann ich eine einmalige kostenlose Schnupperstunde anbieten, ohne dass meine zahlenden Kunden, die meine vollkommenen Aufmerksamkeit bekommen, dadurch benachteiligt wären.

 

Es gibt eine Möglichkeit:

Sie kommen ohne Ihren Hund und können sich dabei auf mein Training und mich konzentrieren.

 

Anschließend oder vorab können Sie ein Kennenlernen vereinbaren.


Wenn Sie vorab bei einem Kennenlernen waren, dürfen Sie gerne Ihre Feuchtnase in die Schnupperstunde mitbringen.
Wie diese für Sie beide abläuft wurde ja dann bereits im Kennenlernen besprochen. Dabei ist es möglich überhaupt zu sehen, ob der Hund und Sie gruppentauglich wären.