Objektsuche nach HMV

 

Bei der Objektsuche werden kleine Gegenstände versteckt, die der Hund auf Anordnung suchen soll.

Am Anfang lernt der Hund einen Gegenstand kennen, wird darauf trainiert und lernt diesen zu verweisen. Bevorzugt werden dabei Metallgegenstände u.a. Kugelschreiber, Schlüssel, Ring, Büroklammer.

Die Suchauslastung wird intensiver, je kleiner ein Gegenstand ist.

 

Ziel ist es, dass der Hund nur noch das Geruchsfeld des Gegenstandes anzeigt, wobei er diesen allein durch seine Nase finden kann.

Das Verweisen des Hundes geschieht auf das Signal sich mit dem Objekt zwischen den Vorderläufen oder mit der Nase voraus direkt zum Gegenstand ins Platz zu legen.

 

 

 

Dauer: 4x60 Minuten
Kosten: Pro Mensch-Hund-Team 50,-€ oder 4 Felder der Gruppenstundkarte

 

Voraussetzungen:

  • Ihr Hund muss gesund, sozialverträglich sein und das Arbeiten in einer Hundegruppe kennen.
  • Läufige Hündinnen können nicht teilnehmen.
  • Sie und Ihr Hund kennen das Training mit Markersignalen (Clicker/Lobwort)